Für Mitarbeitende im Krankenhaus

 

Wirklich Pause machen! Gemeinsam zu neuen Ufern

Ein Mitarbeitende-Fürsorge-Ansatz

Im Rahmen von Employee Care und Betrieblichem Gesundheitsmanagement

 

Pause machen im Klinik-Alltag bedeutet oft Zigarette und Kaffee in Gemeinschaft. Der Versuch schnell zu entspannen. Oder Überarbeitung mit Überschreitung der eigenen Grenzen. Denn für Nicht-Raucher gibt es oft keine adäquate Pausen-Variante. Es gibt Alternativen, die ohne chemische Substanzen wie Nikotin und Koffein auskommen. Was man dafür braucht ist ein wenig Mut, Neues auszuprobieren und ein Training.

 

Was kann wirklich entspannen? Wie erkennen wir unsere Grenzen? Was bin ich mir selbst wert? Was tut mir gut?

 

Im mußevollen Pausemachen wird unser Leerlaufnetzwerk im Gehirn aktiv (Default network mode). Es kann endlich die aufgenommenen Reize verarbeiten, einordnen und neue Ideen entwickeln. Mittels meditativer Mußestunde kommen wir in Gemeinschaft in den Augenblick. Aus ihm heraus entsteht Neues, Magisches zu unseren inneren Fragestellungen.

 

Lassen Sie sich überraschen, was sich zeigen will. Mittels Achtsamkeitstechniken to go, Naturklang, Collagetechnik, Aquarell oder Modellage in einem Raum der Möglichkeiten.

Preisgestaltung nach individuellem Konzept und auf Anfrage.

 

Ich freue mich auf Sie!