Kunst & Muße

.

Was bewirkt Kunst & Muße?

M

Mach' Pause

U

Flow & Freude

ß

Für Menschen in Krisen

E

Für Mitarbeiter in Kliniken

Im mußevollen Pausemachen wird unser Leerlaufnetzwerk im Gehirn aktiv (Default network mode). Es kann endlich die aufgenommenen Reize verarbeiten und einordnen.

Wir erfahren den Augenblick.

Langsam entsteht Neues und Unerwartetes.

Tue bewusst einfache, sinnliche Dinge. Atme. Schreibe, male, collagiere. Erstmal verstehst Du sie vielleicht nicht. Aber später erschließt sich der Sinn. Lass' mal offen! In Gemeinschaft ist es noch schöner!

Besondere Räume wie Museen und auch Natur eignen sich besonders.

Geeignet ist der Muße-Ansatz besonders für Menschen, die durch Krankheit (z.B. Krebs) und Schmerz (u.a. chronisch) herausgefordert sind, neue lebensbejahende Wege für einen neuen Umgang mit sich selbst

zu finden.

Der Muße-Ansatz zeigt Mitarbeitern in z.B. Kliniken (Employee-Care) zum einen neue Wege auf, zu entschleunigen und zu entspannen und beugt damit Burn-out und anderen Stresserkrankungen vor. Zum Anderen fördert er die Kreativität, die geistige Flexibilität und ein wohlwollend achtsames Miteinander.

 

News!

Wir!

Wirkt!

Quintessenzen!

Hier erzähle ich von Phänomenen, Begegnungen, Muße und von den schönen Musen!

Lasst uns gespannt sein!

Mit Reclaim the Arts! hat's angefangen und ging über das Feld des Palliative Care und Schmerz - meine Mitmenschen liegen mir am Herzen!

Ich schreibe gerne, weil es so viele Phänomene gibt, die so wertvoll sind! In der Kunsttherapie können kleinere und größere Wunder geschehen ...

Mit dem Drehen von kleinen Videos von anrührenden Geschichten meiner Palliativpatienten hat alles angefangen - und gelangt bin ich an Essenzen - was das Leben wirklich aus- und wesentlich macht ...

Möbel und Kunst

Aufblühen.

Gedanken zur Muße, Kunst und Kunsttherapie - youTube

Impressum     Datenschutz    

© 2021. Kunst & Muße. Erstellt mit Wix.com

Tel.: +49 (0) 30 - 616 24 858 | 

Mail:  praxis@gunillagoettlicher.de